Ai-on-the-edge-device / ESP32-Cam Flashen

Es geht um diesen tolle Projekt hier: HIER

Auf YouTube gibt es ein schönes deutschsprachiges Tutorial Video dazu: HIER

Da ich sowohl unter Windows wie auch MacOS meine Probleme beim Flashen hatte, hier meine Vorgehensweise auf dem Mac:

  • Terminal öffnen
  • Homebrew installieren
$ /bin/bash -c "$(curl -fsSL https://raw.githubusercontent.com/Homebrew/install/master/install.sh)"
  • Python installieren
$ brew install python
  • pyserial installieren
$ python3 -m pip install pyserial
  • Dateien runterladen:
    • https://github.com/jomjol/AI-on-the-edge-device
    • https://github.com/espressif/esptool
  • Dateien entpacken
  • in das Verzeichnis wechseln, wo die oben genannten Dateien parallel liegen

  • kontrollieren ob der ESP32+FTDI erkannt wird
$ ls -la /dev/cu.*
  • ESP32-Cam flashen (Port und Verzeichnisnamen anpassen!)
python3 ./esptool-3.2/esptool.py \
	--port /dev/cu.usbserial-2240 write_flash \
	0x01000 ./AI-on-the-edge-device-9.2.0/firmware/bootloader.bin \
	0x08000 ./AI-on-the-edge-device-9.2.0/firmware/partitions.bin \
	0x10000 ./AI-on-the-edge-device-9.2.0/firmware/firmware.bin 

weitere Quellen:

https://docs.python-guide.org/starting/install3/osx/

https://pyserial.readthedocs.io/en/latest/pyserial.html

Blue Iris -profile change http-request

Ich wollte, das wenn ich das Haus verlasse, die Kameras erst „scharf“ gestellt werden bzw. mir erst dann push-Mittteilungen gesendet werden.

Dazu ist einfach nur ein Web.request nötig:

command_on: ‘curl -k “http://ip:port/admin?profile=1& user=username&pw=password”’
command_off: ‘curl -k “http://ip:port/admin?profile=2& user=username&pw=password”’

Im ioBroker noch ein kleines Blockly Skript verfasst:

Das Profil wird nach wenigen Sekunden gewechselt, aber nur in den „TEMP“ Modus. Laut Einstellungen wechselt das Profil wieder zum „Profil 1“ und stellt dies auf „Play“.

Laut Forum gibt es noch kein Patch um den „Lock“ Status auf „Play“ zu setzen –> HIER

Quelle 2

BlueIris – Motion Detection optimieren

.. You set zone crossing with 2 zones.  
For example…
1. Set zone A with the side of the house and top stoop.
2. Set zone B to the brick area, and out a bit in the yard and side of the driveway.
3. Connect zones A and B together or they cannot cross – so, add an addition zone (I always use G) that covers zone A, the gap, and Zone B. Basically just cover the dimmer yellow areas.
4. Set your ‚Zone Crosses‘ to A-B.
5. Set the ‚Min. Duration‘ to a lower number, like .2 or .4. You can estimate this by how long it takes a person to move about 1/4 to 1/3 the way thru from the edge of either side of the zones.
6. Set the ‚Object travel‘ to a number, like 50 – 100.

Quelle: Forum

Proxmox – Win10 VM

Vorhanden:

HP ProLiant DL 380 Gen8 – Proxmox PVE

Problem:

  • Bei der Windows 10 VM wurde die Intel Netzwerkkarte nicht erkannt

Weg:

  • Mehrer ISOs von Windows 10 probiert, bei der VM mal die Intel Variante e1000 oder VirtIO gewählt bei Netzwerk
  • Bei einer älteren ISO hatte es geklappt, doch nach dem Windows Update, war das Netzwerk wieder weg

Lösung:

Proxmox upgrade v6 -> v7

  1. alle VM´s beenden

2. Source.list verändern

nano /etc/apt/sources.list
# PVE pve-no-sub
deb http://download.proxmox.com/debian/pve bullseye pve-no-subscription

sollte dann so aussehen:

3. Danach alles auf Debian anpassen

sed -i 's/buster\/updates/bullseye-security/g;s/buster/bullseye/g' /etc/apt/sources.list

4. update + list-upgrade

apt update
apt dist-upgrade

Node.js Upgrade/Downgrade

Nicht immer ist die aktuellste Version auch die empfohlene Version für ioBroker.

Nun ja, sollte es dennoch passiert sein, hier ein möglicher Weg zum downgrade:

Welche Version ist installiert?

node -v

Die angezeigte Version ist jene, welche grad aktiv auf der Maschine läuft.

Um einfach zwischen den Versionen wechseln zu können, wird das Programm „n“ installiert.

sudo npm install -g n

Upgrading zur letzten „Stable“ Version

sudo n stable

Wechsel zu einer bestimmten Version

Um zu einer einer bestimmten Version von Node zu wechseln:

sudo n 10.16.0

Eine Liste der releases, findest du hier.

UNIFI-VIDEO start …fail!

Nach einem normalen Tag voller Updates meldet sich der NVR plötzlich ab und verweigert den Start. Aus den Logs lässt sich nur erahnen womit das ganze zusammen hängt.

Sep 15 14:59:19 video systemd[1]: Starting LSB: Ubiquiti unifi-video...
Sep 15 14:59:19 video unifi-video[1917]:  * Starting Ubiquiti UniFi Video unifi-video
Sep 15 14:59:20 video unifi-video[1996]: (unifi-video) Hardware type:Unknown
Sep 15 14:59:20 video unifi-video[1996]: (unifi-video) checking for system.properties and truststore files...
Sep 15 14:59:21 unifi unifi-video[1917]:    ...fail!
Sep 15 14:59:21 unifi systemd[1]: Started LSB: Ubiquiti unifi-video.

Nach kurzen suchen in UI Forum stieß ich auf ähnliche Beiträge und eine ganz simple Erklärung. Mit dem letzten Java Update hat es UNIFI-VIDEO entschärft.

Problem is the Java version. Latest that v3.10.13 video will run on is 8u275.
Also latest Camera FW that Video supports is "v4.23.8" - don't go above that!
  1. Download der Java Version „jre-8u271-linux-x64.tar.gz“
  2. Login als root (sudo su)
  3. mkdir /usr/local/java (wenn nicht schon vorhanden)
  4. cp jre-8u271-linux-x64.tar.gz /usr/local/java
  5. cd /usr/local/java
  6. tar zxvf jre-8u271-linux-x64.tar.gz
  7. rm jre-8u271-linux-x64.tar.gz
  8. update-alternatives –install „/usr/bin/java“ „java“ „/usr/local/java/jre1.8.0_271/bin/java“ 1
  9. update-alternatives –config java (auf meinem System war Auswahl „2“)
    *2 /usr/local/java/jre1.8.0_271/bin/java 1 manueller Modus
  10. echo „JAVA_HOME=/usr/local/java/jre1.8.0_271“ | tee -a /etc/default/unifi
  11. reboot (nun funktioniert auch der UNIFI-VIDEO wieder)